Vorsichtsmaßnahmen in unserer Seelsorgeeinheit gegen die Verbreitung des Corona-Virus

Absage der öffentlichen Gottesdienste in der Zeit der Corona - Pandemie in unserer Seelsorgeeinheit Mittleres Filstal

Aufgrund der am 16.03.2020 vom Bischof Dr. Gebhard Fürst erlassenen Verfügung sehen wir uns gezwungen, alle öffentlichen Gottesdiente, Versammlungen, Gruppenstunden sowie Feiern bis zum 19.04.2020 abzusagen.
Die rasant ansteigenden Infektionen mit dem Corona-Virus stellen uns vor bisher ungeahnte Herausforderungen. Eine solche schwierige Zeit führt uns vor Augen, dass unsere Möglichkeiten begrenzt sind. Jede Grenzerfahrung ist jedoch immer schon eine Ahnung dessen, was jenseits der Grenze ist: Unser Leben ist in Gottes Hand.
Ich werde in dieser Zeit die Eucharistie ohne Gemeinde feiern, um vor Gott an alle Gemeindemitglieder aus Salach und Ottenbach zu denken und für uns alle zu beten. Vielleicht ist das auch eine Gelegenheit, die Bedeutung der Eucharistie neu zu entdecken: In Christus, der sich uns schenkt, sind wir in stärkster Weise verbunden – auch wenn wir nicht am selben Ort versammelt sind. Deshalb bitte ich Sie um Ihr Gebet, das wir alle besonders in dieser Zeit brauchen und das uns verbindet. 
Es ist bitter, dass uns der Verzicht gerade in dieser österlichen Zeit auferlegt ist – aber vielleicht ist es auch eine Chance, das österliche Geheimnis noch tiefer zu erkennen.
Alle Unsicherheiten – so mächtig sie auch scheinen – werden niemals das letzte Wort haben, sondern die Liebe Gottes, die uns in Christus dem Auferstandenen, begegnet.
Bleiben wir so im Gebet verbunden, nutzen Sie auch einen kurzen persönlichen Besuch in der Kirche, ich werde für jeden Sonntag das Tagesevangelium mit einem Impuls auslegen. Im hinteren Bereich finden Sie auch ausgelegte Gebete für das persönliche Hausgebet.
Ebenso können Sie für das persönliche Gebet das Gotteslob als Gebetsbuch nutzen.

Ihr Pfarrer Waldemar Wrobel

Maßnahmen die in der nächsten Zeit einzuhalten sind:
Kirchen
Die Sonntagspflicht ist für diesen Zeitraum ausgesetzt. Die Pfarrkirchen in unseren Gemeinden bleiben aber geöffnet.

Taufen und Trauungen
Auch Trauungen werden bis Ende Mai in der Diözese Rottenburg-Stuttgart nicht stattfinden. Tauffeiern sind zu verschieben. In dringenden Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engen Familienkreis spenden. 

Beerdigungen
Beerdigungen finden nach den behördlichen Vorgaben der teilnehmenden Personenzahl weiterhin statt. Trauerfeiern und Requien müssen nachgeholt werden.

Erstkommunion
Erstkommunionfeiern werden nach den Sommerferien auf Anfang Oktober verschoben.

Krankenbesuche
Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung eingestellt. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen aber auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken. Bei einer dringlichen Notwendigkeit (zum Beispiel einer lebensbedrohlichen Situation) bringen sie - unter Beachtung der geltenden rechtlichen Lage und der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Heilige Kommunion und spenden die Krankensalbung. Sie erreichen Pfarrer Wrobel unter 0151-53996270

Besuchsdienst
Bis auf Weiteres wird der Besuchsdienst unseres Wohnviertelapostolates und durch den Pfarrer ausgesetzt.

Nachbarschaftshilfe
Sollten Sie Hilfe bei Botengängen, Einkäufen, Arztbesuchen…. benötigen melden Sie sich bitte im Pfarrbüro.

Die Pfarrbüros von Salach und Ottenbach sind bis zum 19.04.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen aber besetzt

Sie erreichen das Pfarrbüro Salach telefonisch unter 07162-9300512 oder per Mail unter stmargaretha.salach@drs.de

Montag       09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag    16:00 – 18:00 Uhr 
Mittwoch    09:00 - 11:30 Uhr 
Donnerstag    09:00 - 11:30 Uhr und 16:00 – 18:00 Uhr
Freitag        09:00 - 11:30 Uhr

das Pfarrbüro Ottenbach unter 07165-1061 oder per Mail unter stsebastian.ottenbach@drs.de

Montag       10:00 - 12:00 Uhr 
Mittwoch     08:30 - 11:30 Uhr 
Donnerstag    16:00 – 18:00 Uhr